Ferngeschmeckt Estland

Lass dir den puren Geschmack Estlands auf der Zunge zergehen!

Ferngeschmeckt in Estland

Die estnische Küche ist aufgrund der geographischen Lage und der geschichtlichen Vergangenheit des Landes stark von der skandinavischen, russischen und deutschen Küche beeinflußt. Die reiche Natur bildet eine weitere Grundlage des estnischen Speiseplans, darunter Früchte und Pilze aus den zahlreichen Wäldern. 
 
Echte estnische Hausmannskost wird aus frischen Zutaten zubereitet, die Gerichte gestalten sich meist schlicht und basieren auf nährstoffreichen Sattmachern. Grundnahrungsmitteln sind Kartoffeln, Kohl (gerne in Form von Sauerkraut), Rote Bete und andere Rüben, Fleisch (zum Beispiel in deftigen Eintöpfen), Milchprodukte wie saure Sahne und der landesweit angebaute Roggen. Aus letzterem wird das bekannte saftige und wohlschmeckende Schwarzbrot „Must Leib“ gebacken. 
 
Natürlich kommt in Estland auch Fisch aus der Ostsee oder aus einem der zahlreichen Seen im Landesinneren auf die Teller, beliebt sind traditionelle Rezepte wie der Salzhering mit gekochten Kartoffeln, saurer Sahne und Zwiebelringen. Dill, Majoran und Kümmel sind die beliebtesten Gewürze, ansonsten mögen es die Esten lieber mild und pur.
 
Eines der ältesten estnischen Nahrungsmittel ist das Kamamehl aus Roggen- Hafer-, Gersten- und Erbsenmehl, welches heute noch gerne als Nachspeise, zum Beispiel mit Quark verrührt und mit Beeren verfeinert, gegessen wird. Weitere beliebte Süßspeisen sind der Schmandkuchen mit dem klingenden Namen Kohupiimakook sowie Meekook, die im gesamten Baltikum verbreitete Honigtorte.
 

Wir haben in Estland für dich ferngeschmeckt und zwei Rezepte herausgesucht, die schnell zubereitet werden können, keine allzu komplizierten Zutaten beinhalten und einfach fantastisch schmecken. 

Viel Spaß beim Nachkochen und Zubereiten: lass dir den puren Geschmack Estlands auf der Zunge zergehen!
 
  • Muhu-Brot
  • Fisch in allen Variationen
  • Pelmeni (Teigtaschen russischen Ursprungs)
  • Schokolade Kalev
  • Vana Tallin (Rumlikör mit Kräutern)
  • Fischeintopf und Zwiebelsalat bei den Altgläubigen
  • Kali (Brotgetränk, fermentiert aus dunklem Roggenbrot)
Estland-deftig
Estland-suess

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.